TNC2Q 

1996 entwickelt Rolf (DF9DQ) mit dem TNC2Q ein hervorragendes Modem für die Betriebsart Packet-Radio. Im Gegensatz zu bereits am Markt befindlichen Geräten kann man den TNC2Q mit seinen vier fest eingebauten Baudraten für nahezu alle Digipeater einsetzen. Es reift die Idee, das Gerät in Serie zu produzieren. Da Rolf in dieser Zeit beruflich bedingt nach München umzieht, meldet Manfred (DL5DAJ) 1997 zusammen mit Kai-Uwe (DF3DCB) offiziell ein Gewerbe für den Vertrieb der Modems an. Einige Mitglieder des OV (DH1DCN, DL7DCU, DL6DBL) löten Bausätze zusammen, damit das Gerät auch in fertig aufgebauter Version an Funkamateure ausgeliefert werden kann. Bis Ende 2000 werden rund sechshundert TNCs in ganz Europa verkauft.
1997-2000 stellen Manfred (DL5DAJ) und Kai-Uwe (DF3DCB) den TNC u.a. auch auf der UKW-Tagung in Weinheim aus.

Vorserie Rev. 3 - Vorderansicht
Vorserie Rev. 3 - Vorderansicht
Betrachtet: 1372 mal.

Vorserie Rev. 3 - Rückseite
Vorserie Rev. 3 - Rückseite
Betrachtet: 1192 mal.

Serie Rev. 4 - Rückseite
Serie Rev. 4 - Rückseite
Betrachtet: 1599 mal.

Serie Rev. 4 - Vorderansicht
Serie Rev. 4 - Vorderansicht
Betrachtet: 1511 mal.

4800 Baud Modem
4800 Baud Modem
Betrachtet: 1422 mal.

Rev. 5 von innen
Rev. 5 von innen
Betrachtet: 1703 mal.

Bausatz
Bausatz
Betrachtet: 1551 mal.

Betrachtet: 1243 mal.

UKW-Tagung Weinheim 1999
UKW-Tagung Weinheim 1999
Betrachtet: 1630 mal.

TNC2Q mit 4k8-Modem
TNC2Q mit 4k8-Modem
Betrachtet: 1573 mal.

UKW-Tagung Weinheim 1999
UKW-Tagung Weinheim 1999
Betrachtet: 1514 mal.

PICs FSK/AFSK, Takterzeugung, externes Modem
PICs FSK/AFSK, Takterzeugung, externes Modem
Betrachtet: 1723 mal.

Platine Rev. 5
Platine Rev. 5
Betrachtet: 1424 mal.

Z80
Z80
Betrachtet: 1640 mal.

Bestückungsplan
Bestückungsplan
Betrachtet: 1665 mal.

AFSK-Modem und NF-Umschaltung
AFSK-Modem und NF-Umschaltung
Betrachtet: 1579 mal.

English (US) Deutsch
Powered by Gallery v1